Zugbeine: Sie müssen das lesen! (einschließlich Training)

Nancy Heijnis
18 Mai 2022
Lesezeit: 8 minuten

Beintraining ist hart und belastend für unseren Körper. Auch unsere Beine sind eine sehr große Muskelgruppe. Manche verzichten lieber auf das Beintraining. Aber hey, überspringe niemals den Beintag! Wer einen schön ausbalancierten Körperbau haben will, muss alle Muskelgruppen trainieren, auch die Beine!

Warum ist es eine schlechte Idee, den Beintag zu überspringen?

Sind Sie jemand, der keine Beine trainiert? Oder verzichten Sie lieber auf das Beintraining? Wir nennen Ihnen einige Gründe, warum Sie das nicht tun sollten!

  1. Die Beinmuskulatur ist nicht nur eine große Muskelgruppe, sondern die größte Muskelgruppe unseres Körpers! Intensives Training erzeugt eine große hormonelle Wachstumsreaktion. Davon profitieren auch andere Muskelgruppen!
  2. Um fair zu sein, ein großer Oberkörper, große Arme mit schmalen Beinen darunter sehen nicht gut aus.
  3. Eine starke Beinmuskulatur erleichtert auch unsere täglichen Aktivitäten.
  4. Mit vielen Beinübungen trainierst du auch deine Bauchmuskeln, das ist gut für unsere Körperbalance!

Häufige Fehler während des Beintages

Siehst du wenig Fortschritte, während du oft deine Beine trainierst? Oder möchten Sie mit dem Beintraining beginnen, aber keine Fehler oder Verletzungen machen? Wir teilen die häufigsten Fehler, die während des Beintages gemacht werden.

# 1 Du machst zu viele Isolationsübungen

Trainierst du viel mit Geräten statt mit freien Gewichten? Das ist natürlich sehr einfach, aber Geräte zielen oft auf bestimmte Muskelgruppen ab. Dies wird auch als Isolationsübung bezeichnet. Mit zusammengesetzten Übungen trainieren Sie mehrere Muskelgruppen, machen Sie stärker und lernen, das Gleichgewicht zu halten. Achte daher darauf, dass dein Beintag auch Grundübungen wie Kniebeugen, bulgarische Kniebeugen oder Ausfallschritte beinhaltet.

# 2 Du nimmst zu schnell schwere Gewichte auf

Natürlich möchten Sie so schnell wie möglich Ergebnisse haben. Es ist daher sehr verlockend, schwere Gewichte aufzuheben, aber dies kann tatsächlich zu Verletzungen führen. Also langsam aufbauen. Wenn Sie feststellen, dass Sie problemlos 3 Sätze mit 12 Wiederholungen schaffen, ist es beim nächsten Mal an der Zeit, die Extrameile zu gehen!

#3 Hohe Wiederholung vs. niedrige Wiederholung

Wenn Sie straff werden wollen und viele Wiederholungen machen, werden Sie es nicht erreichen. Muskulöse Beine werden vor allem bei Verbundübungen erreicht. Das Gewicht, das Sie nehmen müssen, beträgt 80 % Ihres 1RM (maximales Gewicht, das Sie mit 1 Wiederholung wegdrücken können). Sie bevorzugen schlanke Beine? Dann ist es besser, viele Wiederholungen mit weniger Gewicht zu machen.

Wie sieht das perfekte Beintraining aus?

Mit einem erfolgreichen Beintag trainieren Sie sowohl die Vorder- als auch die Rückseite Ihrer Beine. Der Schwerpunkt sollte auf zusammengesetzten Übungen liegen. Wie Sie mittlerweile wissen, trainieren Sie mehrere Muskelgruppen gleichzeitig. Diese Übungen sind auch die härtesten, deshalb beginnst du das Training damit. Dann könnten Sie eine Reihe von Isolationsübungen mitnehmen, auf die Sie sich konzentrieren möchten. Vergiss das Aufwärmen vor dem Training nicht. Da Ihre Muskeln bereits aufgewärmt sind, haben Sie so wenig Verletzungsgefahr wie möglich. Wir haben einen beispielhaften Beintrainingsplan für Sie vorbereitet!


Leg WorkoutSet 1Set 2Set 3
Barbell Squats121010
Barbell Lunges101010
Bulgarian Split Squates888
Leg Extension101010
Lying Leg Curl101010
Single Leg Kettlebell Calf Raises101010

Lesen Sie einen anderen Blog

Die perfekte Umsetzung der Squat-Übung & Squat-Variationen!

Weiterlesen >

Fährt mit dem Radfahren

Weiterlesen >

Dein Warenkorb ist leer.

Wunschzettel

Deine Wunschliste ist leer.