3 Bodyweight Workouts

Nancy Heynis
3 Januar 2023
Lesezeit: 5 minuten

Sie müssen nicht unbedingt jedes Mal ins Fitnessstudio gehen, um gesund und fit zu bleiben. Natürlich kannst du auch einfach zu Hause trainieren! Keine Ausreden mehr, dass du keine Zeit hast, zieh deine Sportklamotten an und mache ein Bodyweight-Workout zu Hause. In diesem Artikel zeigen wir dir die Vorteile von Bodyweight Workouts und wir geben dir 3 Workouts, die du sofort anwenden kannst!

Was ist ein Bodyweight-Workout?

Der Name ist Programm, denn beim Bodyweight-Training setzt du ausschließlich dein eigenes Körpergewicht ein. Durch den Functional-Fitness-Hype ist diese Trainingsform in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Das einfache ist, dass du dieses Training überall durchführen kannst, da du keine Hanteln, Kettlebells etc. benötigst. Stattdessen führst du verschiedene Bewegungen aus, bei denen du dein Körpergewicht als Widerstand nutzt und gegen die Schwerkraft ankämpfen musst.

Wofür ist Bodyweight-Training gut?

Bodyweight Training bietet viele Möglichkeiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob du Muskelmasse aufbauen oder abnehmen möchtest, denn du kannst beides! Indem du nur mit dem Körpergewicht trainierst, stärkst du nicht nur deine Muskeln, sondern wirst, wenn du es richtig machst, auch beweglicher. Außerdem ist es möglich, deine Ausdauer zu verbessern, deine Schnelligkeit steigt und du trainierst auch deine Koordination.

Wenn du mit Gewichten trainierst, verlangst du wirklich nur eine Sache von deinem Körper. Der Muskel muss sich nur beugen (anspannen) und dann dehnen (entspannen). Koordinativ wird dem Körper nichts abverlangt, nur Kraft. Deine Muskulatur wird beim Bodyweight-Workout gefordert. Sie verwenden viele verschiedene Muskelspannungen. Je mehr Sie trainieren und Ihre Übungen variieren, desto besser passt sich Ihr Körper an. TIPP: Tauchen Sie ein in Bodyweight-Übungen, so bleiben Sie beschäftigt und es macht auch mehr Spaß! Win-Win-Situation, denn langfristig kann man sein Training selbst schreiben und hat somit viel Abwechslung.

Außerdem wirst du beweglicher, weil du deine Muskeln auf unterschiedliche Weise einsetzt. Du wirst besser in Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit, aber auch neben dem Sport werden deine Bewegungen besser!

Körpergewichtstraining 1:

Das erste Training ist ein Körpergewichtstraining, das sich auf die Beinmuskulatur konzentriert. Führen Sie jede Übung 45 Sekunden lang durch und ruhen Sie sich dann 15 Sekunden lang aus. Nach allen Übungen können Sie sich eine Minute ausruhen. Mache den Zirkel dann noch 3 bis 4 Mal.

  • Squats
  • Jump Squats
  • Lunges
  • Jump Lunges
  • Surrenders
  • Pop squats
  • sideways Lunge on the left
  • Lunge on the right
  • Körpergewichtstraining 2:

    Willst du nur deine Arme trainieren? Dies ist auch mit einem Bodyweight-Workout möglich. Jede Übung aus diesem Zirkel führst du erneut für 45 Sekunden aus, ruhst dich für 15 Sekunden aus. Wiederholen Sie es 3 bis 4 Mal.

  • Push ups
  • Mountain climbers
  • Tricep dips
  • Moving push ups
  • Plank
  • Plank raise
  • Spiderman's
  • Burpees
  • Körpergewichtstraining 3:

    Beim Bodyweight Workout 3 trainierst du deinen gesamten Körper. Führen Sie jede Übung 45 Sekunden lang durch und ruhen Sie sich dann 15 Sekunden lang aus. Wiederholen Sie die gesamte Schaltung 3 bis 4 Mal.

    • Walking lunges
    • Jump step ups
    • Push ups
    • Shoulder taps
    • Dead bug
    • Toe touchers
    • Walk out push up
    • Burpee push up

    Wenn Sie nicht wissen, wie die Übung funktioniert, schauen Sie im Internet nach. Viel Erfolg beim Training!

    Lesen Sie einen anderen Blog

    Wie führt man perfekt aus Lunges aus?

    Weiterlesen >

    Diese 3 Back -Übungen sollten in Ihrem Training nicht fehlen

    Weiterlesen >

    Dein Warenkorb ist leer.

    Wunschzettel

    Deine Wunschliste ist leer.