Fakten und Fabeln: Über das Gewicht von Nahrung und Ausbildung in Gewicht

Nancy Heynis
16 Mai 2024
Lesezeit: 8 minuten

Wenn es um die Gewichtszunahme durch Ernährung und Training geht, scheint jeder seinen eigenen Rat zu haben. Aber was ist eigentlich wahr und was ist nur ein Mythos? Lassen Sie uns einige der häufigsten Missverständnisse und Fakten zu diesem Thema genauer betrachten.

Mythos: Alles, was Sie essen, wird automatisch in Muskeln umgewandelt

Dies ist eines der größten Missverständnisse, wenn es um die Gewichtszunahme geht. Es stimmt, dass Sie Muskeln brauchen, um zu wachsen, aber der Prozess ist nicht so einfach. Ihr Körper benötigt einen Kalorienüberschuss, um Muskelmasse aufzubauen. Das bedeutet, dass Sie mehr Kalorien zu sich nehmen müssen, als Sie verbrennen, und diese Kalorien sollten aus einer ausgewogenen Ernährung stammen, die reich an Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten ist.

Tatsache: Krafttraining ist entscheidend für das Muskelwachstum

Es ist kein Geheimnis, dass Krafttraining eine wichtige Rolle beim Aufbau von Muskelmasse spielt. Durch Widerstandstraining, wie Gewichtheben, stimulieren Sie das Muskelwachstum und erhöhen die Muskelproteinsynthese. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass Ruhe genauso wichtig ist wie Training. Muskeln erholen sich und wachsen während Ruhephasen, also stellen Sie sicher, dass Sie genug schlafen und Pausen zwischen Ihren Workouts einlegen.

Mythos: Cardio ist nicht notwendig, wenn Sie Muskeln aufbauen wollen

Obwohl Krafttraining wichtig ist, um Muskelmasse aufzubauen, bedeutet das nicht, dass Cardio vollständig vernachlässigt werden sollte. Kardiovaskuläres Training kann dazu beitragen, Ihre allgemeine Gesundheit und Fitness zu verbessern und sogar beim Verbrennen zusätzlicher Kalorien zu helfen. Es ist jedoch wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Cardio- und Krafttraining zu finden, damit Sie sowohl Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit als auch Ihre Muskelmasse verbessern können.

Tatsache: Hydratation ist entscheidend für das Muskelwachstum

Wasser ist für viele Körperfunktionen, einschließlich des Muskelwachstums, unerlässlich. Während intensiver Trainingseinheiten verlieren Sie Wasser durch Schwitzen, was zu Dehydration führen kann, wenn Sie nicht ausreichend hydratisiert sind. Dehydration kann die Muskelregeneration und -wachstum beeinträchtigen, also stellen Sie sicher, dass Sie genug Wasser trinken, besonders während und nach Ihren Workouts.

Mythos: Sie müssen jeden Tag eine Menge Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, um Muskeln aufzubauen

Obwohl Nahrungsergänzungsmittel eine nützliche Ergänzung zu Ihrer Ernährung sein können, sind sie nicht der Schlüssel zum Erfolg beim Muskelaufbau. Es ist viel wichtiger, sich auf den Verzehr von Vollwertkost zu konzentrieren, die reich an Proteinen wie Huhn, Fisch, Eiern, Nüssen und Bohnen ist. Nahrungsergänzungsmittel können hilfreich sein, um eventuelle Ernährungslücken zu schließen, können jedoch niemals eine gesunde Ernährung ersetzen.

Tatsache: Konsequenz ist entscheidend

Egal, ob Sie versuchen, Gewicht zu verlieren, zuzunehmen oder Muskeln aufzubauen, Konsequenz ist der Schlüssel zum Erfolg. Dies gilt sowohl für Ihre Ernährung als auch für Ihren Trainingsplan. Es ist wichtig, einen realistischen Plan zu erstellen und sich langfristig daran zu halten. Kleine, konsequente Verbesserungen in Ihrer Ernährung und Ihrem Training führen letztendlich zu spürbaren Ergebnissen.

Mythos: Sie müssen sich mit Junk-Food vollstopfen, um Gewicht zuzunehmen

Obwohl es stimmt, dass Sie einen Kalorienüberschuss benötigen, um Gewicht zuzunehmen, bedeutet dies nicht, dass Sie sich mit Junk-Food vollstopfen müssen. Es ist wichtig, eine gesunde Ernährung anzustreben, die reich an nahrhaften Lebensmitteln ist. Dies bedeutet, ausreichend Proteine, Kohlenhydrate und gesunde Fette zu sich zu nehmen und viel Gemüse und Obst zu konsumieren. Es ist in Ordnung, sich gelegentlich eine Leckerei zu gönnen, aber stellen Sie sicher, dass der größte Teil Ihrer Ernährung aus nahrhaften Lebensmitteln besteht.

Mythos: Wenn Sie mit dem Training aufhören, verwandeln sich Ihre Muskeln sofort in Fett

Dies ist ein weit verbreitetes Missverständnis. Muskeln und Fettgewebe sind zwei verschiedene Arten von Geweben und können nicht direkt ineinander umgewandelt werden. Wenn Sie mit dem Training aufhören, können Ihre Muskeln aufgrund mangelnder Stimulation allmählich an Stärke und Größe verlieren, aber sie werden nicht einfach in Fett umgewandelt. Was jedoch passieren kann, ist, dass Ihr Körperfettanteil steigt, wenn Sie mit dem Training aufhören und Ihre Kalorienzufuhr nicht anpassen.

Tatsache: Konsumieren Sie ausreichend Proteine für die Muskelregeneration und -wachstum

Proteine sind die Bausteine der Muskeln, daher ist es wichtig, ausreichend Proteine für die Muskelregeneration und -wachstum zu konsumieren. Konzentrieren Sie sich auf proteinreiche Lebensmittel wie Huhn, Fisch, Eier, Milchprodukte, Tofu und Hülsenfrüchte und versuchen Sie, bei jeder Mahlzeit und Zwischenmahlzeit Proteine zu sich zu nehmen, um eine konstante Versorgung mit Aminosäuren sicherzustellen.

Fazit

Gewichtszunahme durch Ernährung und Training ist kein einfacher Prozess, aber mit dem richtigen Ansatz ist sie sicherlich erreichbar. Durch Konzentration auf eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität und Konsequenz können Sie Ihre Ziele erreichen und ein gesundes Gewicht erreichen. Vermeiden Sie die Fallen von Mythen und konzentrieren Sie sich auf die Fakten, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Performance Sports Nutrition - Turbo Mass Gainer
Turbo Mass GainerPerformance Sports Nutrition
4 smaken
20,90

Lesen Sie einen anderen Blog

Unterschied zwischen Fatblockern und Fettburnern

Weiterlesen >

Wie bekommt man muskulöse Beine und Gesäß?

Weiterlesen >

Dein Warenkorb ist leer.

Wunschzettel

Deine Wunschliste ist leer.